Am 22. Oktober 2018 fand in Madrid eine Informationsveranstaltung mit Agrarversicherern über nachhaltige Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel statt.

Während dieser Veranstaltung wurden Informationen über rechtliche Vorgaben Maßnahmen und Ressourcen der spanischen Landwirtschaft und Agrarversicherungen präsentiert. Auch die Auswirkungen und Folgen des Klimawandels auf die mediterrane Landwirtschaft wurden angegangen und das Projekt LIFE AgriAdapt, dessen Methodik und Instrumente zur Bewertung der Anfälligkeit auf Kulturpflanzen- und Betriebsebene vorgestellt.

Nach der allgemeinen Darstellung des Projekts wurden mehrere Beispiele von Fallstudien zu den Kulturpflanzen vorgestellt, die auf den Pilotbetrieben angebaut werden. Inhalt dieser Fallstudien ist eine Anfälligkeitsbewertung auf Betriebsebene und darauf basierende spezifische Anpassungsmaßnahmen, die dem Betrieb vorgeschlagen werden. Die Fallstudien umfassten Getreide, Ölsaaten, Futterpflanzen und Hülsenfrüchte. Darüber hinaus wurden allgemein die Stärken, Schwächen, Chancen und Gefahren des Agrarsektors im Mittelmeerraum dargestellt.

Nicht zuletzt stand auch Zeit für Fragen und Diskussionen zu den im Rahmen des Projekts LIFE AgriAdapt durchgeführten Anfälligkeitsbewertungen und Anpassungsmaßnahmen zur Verfügung.

Die folgenden landwirtschaftlichen Versicherungsgesellschaften nahmen an der Sitzung teil: Unespa, Caja De Seguros Reunidos – compañía De Seguros y Reaseguros S.A., Mapfre España – Compañía de Seguros y Reaseguros S.A., Grupo Allianz, RGA Seguros Generales Rural S.A. De Seguros y Reaseguros S.A., Agroseguros, Grupo Generali, Pelayo – Mutua de Seguros y Reaseguros APF, Metlife Europe Insurance D.A.C. Sucursal en España, Plus Ultra – Consorcio de Compensación de Seguros OECC, and Consorcio de Compensación de Seguros.

Melden Sie sich zu unserem Projekt-Newsletter an!

Mit unserem Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden

Jetzt anmelden

Subscribe!