Gemeinsame Methodik “Klimawandel-Check”

Für das Projekt wird eine gemeinsame Methodik, der Klimawandel-Check als entscheidungsunterstützendes Tool, entwickelt. Es besteht aus drei Elementen:

  • Einzelbetrieblicher Fragenkatalog zur Erhebung landwirtschaftlicher (Fruchtfolgen, Bewirtschaftungspraxis, Tierhaltung, usw.) und betriebswirtschaftlicher Informationen zu den betrieblichen Schwerpunkten
  • Agro-climatic grids (Kenndaten für Klimaanfälligkeiten der landwirtschaftlichen Produktgruppen in Hinblick auf den Klimawandel) werden für jede Region und für jeden Betriebstyp erstellt.
  • Erstellung eines einzelbetrieblichen Maßnahmenkatalogs mit konkreten Vorschlägen zur nachhaltigen Anpassung des Betriebs an den Klimawandel.

Das Ziel des Klimawandel-Checks ist die Analyse v.a. der Risiken des Klimawandels auf einzelbetrieblicher Ebene. Der Klimawandel-Check überträgt die prognostizierten Klimaveränderungen auf die jeweiligen Hauptkulturen und Tierbestände eines Betriebs und bewertet die Auswirkungen auf den Betrieb. Zudem erstellt der Klimawandel-Check nachhaltige Anpassungsmaßnahmen. Nach den gewonnenen Erkenntnissen aus den Pilotbetrieben wird in der letzten Projektphase eine vereinfachte Webversion des Klimawandel-Checks veröffentlicht.