Am 05. April 2018 präsentierte Fundaciòn Global Nature (FGN) erste Ergebnisse des LIFE AgriAdapt Projektes bezüglich Anfälligkeit von Ackerkulturen gegenüber dem Klimawandel in der Mittelmeerregion während des Seminars des Nationalen Plans zur Anpassung an den Klimawandel (PNACC), das durch LIFE-SHARA (Fundación Biodiversidad, FB, Spanisches Büro für Klimawandel OECC, CENEAM-OAPN, SG Kräuterkulturen, Industrie- und Olivenöl des Ministeriums für Landwirtschaft und Fischerei, Lebensmittel und Umwelt) organisiert wurde.

Nach der Ergebnispräsentation fand ein halbtägiger Demonstrations-Workshop auf einem Ackerbaubetrieb in Segovia, Melque de Cercos statt, einem Pilotbetrieb von LIFE AgriAdapt. Der Landwirt und FGN erklärten vor Ort die wichtigsten Auswirkungen, die Anfälligkeit der Ackerkulturen und Vorschläge für nachhaltige Anpassungsmassnahmen an den Klimawandel.

Die Ziele dieses Seminars des PNACC waren, ein Bild zu bekommen, wie die derzeitige Situation der Ackerkulturen in Beziehung zum Klimawandel ist und um die Zusammenarbeit der beteiligten Interessensvertreter zu fördern. Das Treffen wurde von mehr als 50 Repräsentanten von unterschiedlichen öffentlichen Verwaltungen, R + D + i Centern, Universitäten, Nichtregierierungsorganisationen, Kooperativen und landwirtschaftlichen Vereinigungen besucht.

Während des Treffens am ersten Tag, den 04. April 2018, nahm FGN aktiv in den Arbeitsgruppen zur Festlegung von Prioritäten für Ackerkulturen für das zukünftige GAP teil. FGN trug mit ihrem Wissen bei, das durch die Arbeit im LIFE AgriAdapt Projekt erworben wurde, in dem Massnahmen, Indikatoren und mögliche Kosten dieser Massnahmen ermittelt wurden.

Melden Sie sich zu unserem Projekt-Newsletter an!

Mit unserem Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden

Jetzt anmelden

Subscribe!