In Estland wurden mehrere Workshops während der Sommermonate organisiert. Der erste Workshop fand Ende Juni auf einem der AgriAdapt-Pilotbetriebe statt, wo viele verschiedene Kulturen und Sorten präsentiert wurden. Den Teilnehmern bat sich dabei eine gute Gelegenheit zu sehen, welche Probleme aufgrund der Frühjahrstrockenheit aufgetreten sind und diskutierten Maßnahmen, um diese Probleme künftig zu vermeiden.

Aufgrund der extremen Trockenheit und der langen Hitzeperiode im Frühjahr und Sommer mussten einige biologisch wirtschaftende Betriebe, insbesondere im Westen von Estland, die Beweidung einstellen. Während des Workshops, der für Tierhalter organisisert wurde, wurden mehrere technische und politische Punkte herausgestellt, um die Lanwirte zu unterstützen und aus der Krise zu kommen. Das größte Bedenken im Moment ist, wie genügend Winterfutter für die Tiere bereit gestellt werden kann. Alle Tierhalter warten auf mehr Niederschläge und hoffen, dass der 3. Grasschnitt den Wintervorrat erhöhen kann.