Ende Juli begleitete die Bodensee-Stiftung den privaten Sender Regio TV Bodensee, um die Projekte der Bodensee-Stiftung zum Thema Klimaschutz und -anpassung in der Landwirtschaft aufzuzeigen. Dabei wurden 2 Pilotbetriebe und die Geschäftsstelle der Bodensee-Stiftung in Radolfzell besucht. Einer der Betriebe war der Lampach Hof der Familie Ziegler, der aktuell beim EU LIFE Projekt AgriAdapt teilnimmt. Das Ehepaar Ziegler bestätigte die beobachteten Veränderungen der Jahreszeiten und die damit einhergehenden Herausforderungen u.a. in der Milchviehhaltung – durch die heißen Sommer leiden die Tiere zusehends unter Hitzestress. Dies bewog sie dazu, beim Projekt AgraAdapt teilzunehmen, in dem es um die nachhaltige Anpassung der Landwirtschaft an den Klimawandel geht.

Auch die Familie Buhl vom Hofgut Homboll bestätigte die klimatischen Veränderungen, die sich in den letzten Jahren verstärkt bemerkbar machen. Die hofeigene Quelle versiegte seit letztem Jahr bereits zum zweiten Mal bedingt durch die heißen und trockenen Sommer und dem damit einhergehenden sinkenden Grundwasserspiegel. Familie Buhl nahm von 2010 – 2013 am EU LIFE Projekt AgriClimateChange teil, in dem es um die Verringerung des Energieverbrauchs und der THG-Emissionen auf landwirtschaftlichen Betrieben ging. Schritt für Schritt werden die empfohlenen Maßnahmen umgesetzt.

Marion Hammerl, Geschäftsführerin der Bodensee-Stiftung, die in diesem Jahr ihr 25 jähriges Bestehen feiert, betont den praxisnahen Bezug der Projekte, in denen es um die einzelbetriebliche Analyse und den darauf aufbauenden Anpassungsmaßnahmen geht. Lange genug wurde der Klimawandel und dessen Auswirkungen ignoriert. Ihr Wunsch ist es, dass die Bodensee-Stiftung eines Tages überflüssig wird!

https://www.regio-tv.de/mediathek/video/landwirte-leiden-unter-dem-klimawandel/

Melden Sie sich zu unserem Projekt-Newsletter an!

Mit unserem Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden

Jetzt anmelden

Subscribe!