Veranstaltungen in landwirtschaftlichen Fachschulen und der Stadt Friedrichshafen:

Ein Ziel des EU LIFE Projektes AgriAdapt ist es, die Erkenntnisse aus dem Projekt zur nachhaltigen Anpassung der Landwirtschaft an den Klimawandel an relevante Akteursgruppen weiter zu geben. Diese sollen für die Änderungen durch den Klimawandel und die spezifischen Auswirkungen in den jeweiligen Regionen sensibilisiert werden. Die Vorstellung nachhaltiger Anpassungsmaßnahmen soll die Landwirte befähigen, die einzelbetriebliche Anfälligkeit gegenüber dem Klimawandel zu reduzieren. In diesem Rahmen besuchten Mitarbeiter des AgriAdapt Teams die landwirtschaftlichen Fachschulen in Nürtingen (19.02.) und Aalen (21.02.) sowie auf Einladung des Oberbürgermeister Andreas Brand ein Expertentreffen der Stadt Friedrichshafen (21.02.).

In Nürtingen verfolgten ca. 20 Haupt- und Nebenerwerbslandwirte die Ausführungen zum Klimawandel, zu dessen Folgen im Landkreis Esslingen und möglichen nachhaltigen Anpassungsmaßnahmen zur Reduzierung der Anfälligkeit.

In Aalen wurde dieses Thema ebenfalls 12 Fachschülern vorgestellt. Die Schüler, alles Haupterwerbslandwirte, stehen kurz vor dem Abschluss der 2-jährigen Fachschule, um anschließend die Meisterprüfung abzulegen. In Kleingruppen konnten sie abschließend selbst nachhaltige Anpassungsmaßnahmen für einen Beispielsbetrieb erarbeiten und diskutieren.

Einigkeit unter den Schülern bestand darin, dass der Klimawandel auch auf ihren Betrieben angekommen ist. Die Bereitschaft, neue Anpassungsmaßnahmen auf den Betrieben einzuführen, ist jedoch noch unterschiedlich groß, da der Südwesten bisher noch eine der günstigeren Klimaregionen ist.

In Friedrichshafen flossen die Ergebnisse des Projektes in die Diskussion der Expertenrunde Land- und Forstwirtschaft ein, die im Rahmen der Klimaanpassungsstrategie der Stadt Friedrichshafen am 21.02. im Graf-Zeppelin-Haus zusammenkam. Weitere Diskussionsrunden widmeten sich den Themen Mensch und Gesundheit, Wohnen und Arbeiten, Bauen, Infrastruktur und Risikovorsorge sowie Grün in der Stadt, Natur- und Gewässerschutz. Die Diskussionsergebnisse fließen in ein Gesamtkonzept zur Anpassung der Stadt an den Klimawandel, das bis Oktober 2019 in Friedrichshafen erarbeiten werden soll.

Melden Sie sich zu unserem Projekt-Newsletter an!

Mit unserem Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden

Jetzt anmelden

Subscribe!