Am 21. Januar 2019 hat die Bodensee-Stiftung im Rahmen des AgriAdapt-Projekts zum Expertentreffen in Stuttgart eingeladen.

Während der Veranstaltung wurden die bisherigen Ergebnisse aus dem EU-LIFE Projekt präsentiert. Maßnahmen, die die Anfälligkeit der Landwirtschaft in allen Klimarisikoregionen der EU gegenüber dem Klimawandel reduzieren sollen, wurden diskutiert und ob und in wieweit sich diese Maßnahmen verpflichtend in die GAP-Vorgaben einbinden lassen könnten. Parallel dazu wurden Indikatoren besprochen, die geeignet wären, um die Entwicklung der Anpassung an den Klimawandel auch bewerten zu können.

Die Experten konnten darüber hinaus mit hilfreichen Informationen und Ratschlägen dazu beitragen, wie die Darstellung der nachhaltigen Maßnahmen in einem Maßnahmenkatalog bzw. das noch in Erarbeitung befindliche Webtool verbessert werden können.

Abschließend wurden gemeinsam erste Ansätze für die gegen Ende des Jahres stattfindende Transnationale Konferenz erarbeitet.

Teilnehmer der Expertenrunde waren die folgenden Institutionen: Bioland, LAZBW Landwirtschaftliches Zentrum Baden-Württemberg, LTZ Landwirtschaftliches Zentrum Augustenberg,  LSZ Landesanstalt für Schweinezucht und Fibl Deutschland.

Melden Sie sich zu unserem Projekt-Newsletter an!

Mit unserem Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden

Jetzt anmelden

Subscribe!