Während des Nationalen Umweltkongresses in Spanien (CONAMA 2018) traf sich die Arbeitsgruppe 2 “Anpassung an den Klimawandel” am 27. November 2018 zu einer Sitzung zur Besprechung von Anpassungsfragen. Informationen zu dieser Arbeitsgruppe 2 können unter folgendem Link (nur auf spanisch verfügbar) eingesehen werden: http://www.conama2018.org/web/generico.php?idpaginas=&lang=es&menu=370&id=2&op=view&inicio=1&idactividad=2&pestana=114&abierto=1

Diese Veranstaltung diente dem Informationsaustausch über die aktuelle Situation von rechtlichen Vorgaben, Strategien und Maßnahmen zum Klimawandel, die von öffentlichen, europäischen, nationalen und autonomen Verwaltungen entwickelt wurden. Ebenso wurden Instrumente zur Entwicklung von Anpassungsplänen und –projekten sowie mehrere bewährte Verfahren im Primärsektor, in den Städten und bestimmten Infrastrukturen vorgestellt.

Im zweiten Block der Sitzung “Erfahrungen im Primärsektor” stellte Vanessa Sánchez Ortega (Fundación Global Nature) das Projekt LIFE AgriAdapt vor. In ihrem Vortrag ging sie auf die Ziele des Projekts, die angewandte Methodik und die entwickelten Bewertungsinstrumente ein.

An der Sitzung nahmen Vertreter der folgenden Unternehmen, Organisationen und Körperschaften teil: Ferrovial, UNESA, Union der Kleinbauern und Viehzüchter (UPA), die Nationale Einheit der Agrarversicherungen, CCOO, Tecnalia, Endesa S.A., Provinzialrat Barcelona, Observatori del Canvi Climàtic Fund – Stadtrat von Valencia, das Spanische Büro für Klimawandel und der Superior Council of Architect Colleges in Spanien.

Melden Sie sich zu unserem Projekt-Newsletter an!

Mit unserem Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden

Jetzt anmelden

Subscribe!